DJK ehrt Sportler

47 Teilnehmer beim Sportabzeichen

Erneut konnte die DJK bei ihrem Angebot zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen. Waren es im Vorjahr noch 38 Sportlerinnen und Sportler, so absolvierten in dieser Saison insgesamt 47 Kinder, Jugendliche und Erwachsene den sportlichen Leistungstest.
Die Übungsleiterinnen Katrin Waldmann, Birgit Baller und Rosi Ohla nahmen bei den gemeinsamen Trainingseinheiten die erbrachten Leistungen ab.
Hochmotiviert gingen vor allem die Jüngstens ans Werk, auf die Jagd nach Gold, Silber oder Bronze. Die Altersspanne reichte von den beiden gerade einmal sechsjährigen Matilda Schraml und Magdalena Reindl bis zum ältesten Aktiven, Johann Heindl, der mit 77 Jahren das Sportabzeichen in Gold mit beachtlichen Leistungen ablegte.
Die Teilnehmer stellten sich den verschiedenen Anforderungen in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination. Dabei konnten die Sportler auch eher unbekannte Disziplinen wie beispielsweise Schleuderball oder in der Turnhalle an Geräten einbringen.

sportabzeichen2016
Positiver Nebeneffekt ist, dass verschiedene Krankenkassen das Deutsche Sportabzeichen mit ihrem Bonusprogramm honorieren.
Der Lohn der Arbeit wurde dann in einer kleinen Ehrung an die Aktiven im DJK Sportheim überreicht. Aus den Händen von Organisatorin Katrin Waldmann und erstem Vorsitzenden Siegfried Rauch erhielten die Teilnehmer Urkunden, die Kinder und Jugendlichen bekamen als Auszeichnung zusätzlich von der DJK den Anstecker des Deutschen Sportabzeichen gesponsert.
Auch im nächsten Jahr wird bei der DJK das Sportabzeichen wieder abgenommen. Die Termine werden in gewohnter Weise über die Presse veröffentlicht.

Baller Birgit Gold
Bösl Christian Gold
Dippel Mia Silber
Dümmelbeck Jonas Gold
Felenda Ilona Gold
Ficker Anna-Maria Gold
Fischer Marion Gold
Fischer Wolfgang Gold
Grünberger Heike Gold
Hautmann Jonas Gold
Hautmann Nina Silber
Hautmann Simon Silber
Heindl Johann Gold
Kirchberger Ida Gold
Kirchberger Silvia Gold
Kirchberger Svenja Gold
Kneidl Anna Gold
Kneidl Matthias Gold
Kneidl Wolfgang Silber
Kraus Anna Gold
Kraus Christian Gold
Meckl Johannes Gold
Merkl Gerhard Gold
Ohla Rosa Gold
Paschek Rosanna Gold
Raab Alois Gold
Rauch Evelyn Gold
Rauch Siegfried Gold
Reindl Magdalena Gold
Reindl Maximilian Gold
Reindl Sebastian Gold
Rivera Emma Gold
Rivera Maja Gold
Rupprecht Andrea Gold
Rupprecht Lea Gold
Rupprecht Roland Gold
Schäffler Heidi Gold
Schick Alina Gold
Schiml Lena Gold
Schraml Gabriel Silber
Schraml Matilda Silber
Schreglmann Norbert Silber
Waldmann Katrin Gold
Waldmann Michael Gold
Weiß Eva Silber
Weiß Max Silber
Weiß Michael Gold

DJK’ler beim München Marathon

Susi und Mike Bradfish sowie Stefan Kuchinka stellten sich am vergangnen Sonntag der Herausforderung, einen Marathon zu laufen. Für dieses Ziel suchten sich die Pressather den City-Marathon in der bayerischen Landeshauptstadt aus. Für alle drei war dies die Premiere über die Marathondistanz und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Zusammen mit tausenden weiteren Sportlern machten sich die DJK’ler auf den toll geführten Stadtkurs quer durch München. Bei bestem Laufwetter peitschten die zahlreichen Zuschauer die Athleten immer wieder nach vorne und machten die kräftezehrenden Vorbereitungen und Enthaltsamkeiten vergessen. Für die Strapazen werden die Teilnehmer beim München Marathon mit einem legendären Zieleinlauf ins Olympiastadion entlohnt. Der Lauf durch das Marathontor sorgt noch einmal für Gänsehautstimmung auf der Ehrenrunde durch das Stadion. Mike Bradfish beendete seinen ersten Lauf über die 42,195 Km nach 4 Stunden und 13 Minuten. Nur wenig später liefen Susi Bradfish und Stefan Kuchinka zusammen ins Ziel. Für sie blieb die Uhr bei 4 Stunden und 20 Minuten stehen. Mit den gezeigten Leistungen feierten die DJK Läufer ein durchaus gelungenes Debüt über die Königsdisziplin im Laufsport.

muemar16

Marathondebüt in Berlin

Während die Profis in der Hauptstadt beim legendären Berlin Marathon um Sekunden kämpften und Angriff auf die Weltbestzeit nahmen, feierte DJK Läuferin Gitte Fritsch ihre Premiere über die 42,195 km lange Strecke. Zusammen mit knapp 40.000 weiteren Sportlern machte sich die Pressatherin auf die traumhafte Strecke quer durch Berlin. Herrliches Laufwetter, eine sehr gute Organisation und unzählige Zuschauer sorgten für einen unvergesslichen Tag und trieben die Läuferinnen und Läufer zu Höchstleistungen. Für Gitte Fritsch stand nach einer langen und kräftezehrenden Vorbereitung das Ankommen im Vordergrund. Nachdem sie sich beim Start etwas zurück hielt, fand Fritsch schnell ihren Rhythmus und konnte sich während des Rennes kontinuierlich steigern, sodass zum Ende hin immer schnellere Kilometerzeiten zu  Buche standen. Nach 4 Stunden und 44 Minuten beendete die Pressatherin ihr erstes Rennen über die Marathonstrecke und erreichte überglücklich das Ziel beim Brandenburger Tor. Überwältigt von der Atmosphäre und der tollen Stimmung freute sich Gitte Fritsch sehr über die erzielte Leistung und trat stolz die Heimreise in die Oberpfalz an.

img_1928

Inlinekurs der Skiabteilung

Die Skiabteilung der DJK Pressath veranstaltet im Rahmen des Ferienprogramms für Kinder einen Inlinekurs . Unterrichtet werden Anfänger und Fortgeschrittene. Die Teilnahme ist kostenlos. Komplette Schutzausrüstung muss mitgebracht werden. Leihmaterial steht nicht zur Verfügung.

Der Kurs findet am 1./2. und 4. August jeweils von 18 – 19.30 Uhr statt. Treffpunkt am 1. August an der Stadthalle.

Anmeldungen bitte an Bernhard Scharf

Über zehn Jahre Engagement für Kinderturnen

Neben großem Engagement brachten sie viel Geduld und Liebe für die kleinsten Mitglieder des DJK Pressath mit. Nach weit über 10 Jahren Kursleitertätigkeit  der Turngruppen „Purzelvolk“ (3-7jährige Kider) verabschieden sich nun Uli Weigl und Marion Fischer nach einer letzten Turnstunde im Freien.

„Die Kinder liebten eure liebe Art und schätzten die sehr abwechslungreichen Stunden“, führte Abteilungsleiterin für Turnen, Martina Kastl aus. „Als du, Uli, die Gesamtleitung über das ganze Purzelvolk übernahmst und besondere Ereignisse, wie Fasching oder Nikolaus organisiert hast, nahmst du mir viel Arbeit ab. Vielen Dank an Euch beide.“

Der zweite Vorstand der DJK Pressath, Roman Kastl bedankte sich ebenfalls für den selbstlosen Einsatz, der mit Geld und Geschenken nicht aufzuwiegen ist und hofft, dass beide der DJK treu bleiben. Anschließend überreichten sie einen Blumenstrauß und einen Gutschein im Beisein weiterer Trainerinnen der Kinderturngruppen.

verabschiedung16