Pressather Ausdauersportler im Einsatz

Zahlreiche Ausdauersportler der DJK waren bei verschiedenen Veranstaltungen am vergangenen Wochenende im Einsatz.

Beim diesjährigen Landkreislauf, der im östlichen Landkreis mit Ziel in Waldthurn stattgefunden hat, erreichte die Mannschaft der DJK einen respektablen 12. Platz. Team-Captain Stefan Gmehling erreichte mit seinen Mitstreitern Simon Schmidt, Wladimir Schmeilzl, Julius Pfleger und Josef Gmehling das Ziel nach einer Stunde und 51 Minuten.

Regina Lexen vertrat die Farben der DJK beim Radrennen in Bayreuth. Hier konnte sie zum Saisonabschluss nochmals ein gutes Ergebnis erzielen. Für das Zeitfahren über 21 Kilometer benötigte sie 36 Minuten und 42 Sekunden und es stand eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 34 Km/h zu Buche. Dies reichte für Platz acht in der Damenwertung.

Nach Croatien verschlug es Stephan Pollert zum dortigen Ironman 70.3 in Pula. Aufgrund der schlechten äußeren Bedingungen musste das Schwimmen im Meer kurzfristig abgesagt und durch einen Lauf ersetzt werden. Dies war für den guten Schwimmer Pollert etwas unglücklich, doch dass auch seine Laufform stimmt, stellte er unter Beweis. Trotz der Umstände gelang ihm nach einem couragierten Rennen Platz sieben in der Alterklasse und die Qualifikation für die Mitteldistanzweltmeisterschaft 2018.

Beim Freundschaftsmarathon ging Gitte Fritsch für die DJK auf der Halbmarathonstrecke an den Start. Nach einer Stunde und 56 Minuten erreichte Fritsch das Ziel in Amberg und landete in ihrer Altersklasse auf dem Podest. Platz 3 war der Lohn für eine starke Leistung.

Über die Königsdisziplin im Laufsport starteten Susi und Mike Bradfish sowie Stefan Kuchinka beim Einsteinmarathon in Ulm. Als erster Pressather erreichte Mike Bradfish nach starken drei Stunden und 53 Minuten das Ziel. Stefan Kuchinka folgte nach vier Stunden und vier Minuten. Susi Bradfish benötigte für die 42,195 Kilometer lange Strecke vier Stunden und 20 Minuten.

Triathlon-Anmeldung geschlossen!

Wir sind ausgebucht!
Mit 122 Einzelanmeldungen und 10 Staffeln haben wir unser Teilnehmerlimit erstmalig vor Anmeldeschluss erreicht. Vielen Dank für euer großes Interesse an unserem 30. Pressather Triathlon. Einzelne Nachmeldungen sind am Samstag nur noch bei Nichtabholung von Startunterlagen gemeldeter Teilnehmer von 12.45 – 13.15 Uhr im Startbereich möglich!
Wir sehen uns am Samstag.
Ab 11.15 Uhr beginnen Startnummernausgabe und der Rad Check-In.
Wir freuen uns auf euch und einen fantastischen Tag

Showdown am Kiesi-Beach

30. Pressather Triathlon am 08. Juli

Tradition, Leidenschaft und große Beliebtheit in der Bevölkerung, bei den Gönnern, Unterstützern und Teilnehmern des Pressather Triathlon, das zeichnet den Ausdauerdreikampf in der Haidenaab-Stadt aus. Die Triathlonsparte der DJK Pressath feiert Jubiläum. Zum 30. Male findet der über die Stadtgrenzen hinaus bestens bekannte Jedermann-Triathlon statt. Die Vorbereitungen hierfür laufen bereits seit Herbst vergangenen Jahres auf Hochtouren, um in wenigen Wochen wieder zahlreiche Ausdauersportler in Pressath auf ihre Kosten kommen zu lassen. Die Zusammenarbeit mit der Stadt Pressath, dem bayerischen Triathlonverband, den Sponsoren und den Rettungs- und Sicherheitskräften läuft bestens, so dass auch die Rahmenbedingungen stimmen werden. Das Organisationsteam setzt auf bewährtes. Auch bei den Strecken soll sich nicht viel ändern. Lediglich auf der Radstrecke kann es zu einer neuen Streckenführung kommen, da Bauarbeiten auf einem der Abschnitte anstehen. Eine endgültige Entscheidung liegt aber noch nicht vor. Geschwommen wird wie gehabt eine Runde im Pressather Kiesi-Beach und die schöne und anspruchsvolle Laufrunde bleibt auch erhalten.

Staffeltriathlon und Stadtmeisterschaft

Auch der beliebte Staffeltriathlon wird wieder angeboten. Hier teilen sich mindestens zwei Sportler die einzelnen Strecken auf, der ideale Einstieg in den Triathlon, für all diejenigen, welche sich die gesamte Strecke vielleicht noch nicht ganz zutrauen bzw. einmal das Gefühl des „Finishen“ erleben wollen oder mit ihrer Firma oder ihrem Verein etwas neues versuchen wollen.

Ebenso wird 2017 wieder um Stadtmeisterehren gekämpft, was sicherlich für viel Spannung sorgen wird.

Triathlon für Jedermann

Wie der Name Jedermann-Triathlon oder Breitensport-Triathlon bereits aussagt, ist die Pressather Veranstaltung tatsächlich ein Event für jeden, der in den drei Disziplinen seine sportliche Herausforderung sucht. Ideal für Einsteiger in diese faszinierende Sportart eignet sich der Dreikampf der DJK. Das bestätigt sich auch immer wieder in der Breite des Starterfeldes, welches vom Anfänger bis hin zum Profi gestreut ist.

Sämtliche Infos zum 30. Pressather Triathlon sowie eine Online-Anmeldung gibt es im Internet unter www.djkpressath.de. Das Organisationsteam der DJK Pressath freut sich schon jetzt auf die wieder zahlreichen Zuschauer und Sportler, um am 8. Juli ab 13:30 Uhr einen unvergesslichen Tag in Pressath zu verbringen.

 Siegerehrung beim ersten Triathlon

Pressather Ausdauersportler im Einsatz beim Maisel’s Fun Run und dem Weiden Triathlon

Die 15. Auflage des beliebten Fun Run der Brauerei Maisel in Bayreuth fand wieder mit zahlreicher Pressather Beteiligung statt. Unter die mehr als 3000 Sportler mischten sich auch elf Pressather Läufer um die schöne Streckenführung in und um die Wagnerstadt sowie die tolle Stimmung zu genießen.

Als jüngster DJK’ler war Lenox Lexen am Start. Er bewältigte die 400m Strecke des Bambinilauf auf Platz 24 (2 Minuten 6 Sekunden). Über die 2.500m Strecke war Alisha Bradfish erfolgreich. Nach 13 Minuten und 34 Sekunden erreichte sie das Ziel als elfte in ihrer Altersklasse.

Die Hauptläufe fanden über den Viertel- und Halbmarathon statt. Über die 10,6 Km lange Strecke des Viertelmarathon gingen Gitte Fritsch (55 Min. 17 Sekunden), Sandra Hey (1:00:19 Std), Günther Gebhard (50:44) und Stephan Pollert (44:54) an den Start. Dabei gelangen sehr gute Platzierungen. Gitte Fritsch sicherte sich nach Platz drei im Vorjahr dieses mal den zweiten Rang in ihrer Altersklasse. Stephan Pollert (nicht im Bild) reiste mit dem Fahrrad an und sah den Wettkampf als Vorbereitung auf die bevorstehende Challenge-Triathlon-Weltmeisterschaft in Samorin in der Slovakei. Umso überraschender war für ihn ebenfalls der zweite Platz in der Altersklassenwertung.

Über zwei Runden führte die 21,1Km des Halbmarathons. In der zweiten Runde machten die Temperaturen den Läufern etwas zu schaffen. Dennoch konnten alle Pressather den Lauf erfolgreich beenden. Hier starteten Susi Bradfish (2 Stunden 1 Minute), Mike Bradfish (1:50), Stefan Kuchinka (1:52), Peter Scherer (1:49) und Michael Waldmann (1:40).

Beim Triathlon in Weiden war tags zuvor Regina Lexen für die DJK auf der Sprintdistanz im Einsatz. Bei ihrem ersten Triathlonwettkampf in dieser Saison zahlte sich die kontinuierliche Vorbereitung aus. Am Ende blieb die Uhr nach einer Stunde und 10 Minuten stehen, was Platz zwei in der Altersklassenwertung und Platz acht in der Gesamtwertung der Frauen bedeutete.